Erstmal: Ins Museum

Alle Welt: Im Museum. Da lag es nahe, unser Projekt mit einem Museumsbesuch in den nun wieder vollständig zugänglichen Altbauten des historischen museums frankfurt fortzuführen. Knapp 15 Mitglieder des Bundesverbands der Migrantinnen kamen gestern zu einer unterhaltsamen und abwechslungsreichen Führung durch das Museum am Frankfurter Römerberg. Die Frauen erarbeiten gemeinsam den Ausstellungsbeitrag „Frauenbilder“ für die stadtlabor unterwegs-Ausstellung „G-Town. Wohnzimmer Ginnheim“.

Das Haus hat viel zu bieten, doch ganz besonders interessiert zeigten sich die Frauen an dem partizipativen künstlerischen Langzeitprojekt: der „Bibliothek der Alten“ – dem Wunsch, seine eigenen Erfahrungen ins Museum zu bringen, wird hier speziell entsprochen. Auch die Kinderstationen im neu eingerichteten Sammlermuseum fanden einen großen Liebhaber: Arda hatte hier seine Bühne und versuchte sich etwa an einer Ritterrüstung.

Ein gelungenes zweites Treffen, kommende Woche geht es weiter – die ersten Interviews starten und wir sammeln gemeinsam Objekte für den Ausstellungsbeitrag „Frauenbilder“.

4 Kommentare

  1. Anke von Heyl

    Ich bin ein großer Fan von der “Bibliothek der Alten” – das ist eine aufregende Sache.
    Wir freuen uns mächtig auf die weiteren Projektberichte!
    Herzliche Grüße nach Frankurt

  2. Pingback: Museumsdienst Köln | Alle Welt im Museum - wir vernetzen uns

  3. Friedrun Portele-Anyangbe

    Schöne Bilder: Die Gesichter der Teilnehmer sehen sehr offen für Neues, Spannendes aus – bin besonders auf die Interviews gespannt…

  4. Sonja Thiel

    Liebe Friedrun, die Interviews gehen langsam los, bin auch schon sehr gespannt… liebe Grüße nach Berlin!

Hinterlasse eine Antwort