Fotos, die Geschichten erzählen

Gestern haben wir uns wieder im Historischen Museum Hannover getroffen. Dieses mal ging es um die Bildinterpretation von Fotoserien verschiedener Fotografen. Die Studierenden haben sich eder einen Künstler ausgesucht und Fotos von ihm vorgestellt. Die Fotos behandelten, genau wie unser Thema,

/ Keine Kommentare

Fotos, die Geschichten erzählen

Gestern haben wir uns wieder im Historischen Museum Hannover getroffen. Dieses mal ging es um die Bildinterpretation von Fotoserien verschiedener Fotografen. Die Studierenden haben sich eder einen Künstler ausgesucht und Fotos von ihm vorgestellt. Die Fotos behandelten, genau wie unser Thema,

/ Keine Kommentare

Los geht`s bei den Selbstdarstellern

Gestern fand das erste Treffen unseres Projekts “Schau uns an” im Historischen Museum Hannover statt. Daei lernten sich die jugendlichen Projektteilnehmer und die Studierenden der Hochschule Hannover kennen.Nachdem das Organisatorische esprochen wurde, ging es auch schon gleich los. Bildinznierungen. In

/ Keine Kommentare

Los geht`s bei den Selbstdarstellern

Gestern fand das erste Treffen unseres Projekts “Schau uns an” im Historischen Museum Hannover statt. Daei lernten sich die jugendlichen Projektteilnehmer und die Studierenden der Hochschule Hannover kennen.Nachdem das Organisatorische esprochen wurde, ging es auch schon gleich los. Bildinznierungen. In

/ Keine Kommentare

Alle Welts-Köpfe

Wer? Wir – die freiberuflichen Ausstellungskuratorinnen Frauke Miera und Lorraine Bluche – leiten das Projekt „Mein Zuhause im Museum“.   Steckbrief „Wohnen in Berlin“ Frauke: seit 1985 in Berlin; hat seitdem in Kreuzberg, Prenzlauer Berg und Neukölln gewohnt; insgesamt ist

/ Keine Kommentare

Alle Welts-Köpfe

Wer? Wir – die freiberuflichen Ausstellungskuratorinnen Frauke Miera und Lorraine Bluche – leiten das Projekt „Mein Zuhause im Museum“.   Steckbrief „Wohnen in Berlin“ Frauke: seit 1985 in Berlin; hat seitdem in Kreuzberg, Prenzlauer Berg und Neukölln gewohnt; insgesamt ist

/ Keine Kommentare

Neues von den Hiergeblieben!en: „Früher wollte keiner hier wohnen. Jetzt will jeder hierhin.“

Kürzlich fand unser erstes Arbeitstreffen nach dem Auftaktworkshop statt. Zu Gast war Özcan Ayanoğlu, der in den 1980er Jahren einer der ersten türkischsprachigen Mieterberater in Berlin-Kreuzberg war. Frauke Miera und ich kannten ihn bereits aus der gemeinsamen Arbeit an der

/ Keine Kommentare

Neues von den Hiergeblieben!en: „Früher wollte keiner hier wohnen. Jetzt will jeder hierhin.“

Kürzlich fand unser erstes Arbeitstreffen nach dem Auftaktworkshop statt. Zu Gast war Özcan Ayanoğlu, der in den 1980er Jahren einer der ersten türkischsprachigen Mieterberater in Berlin-Kreuzberg war. Frauke Miera und ich kannten ihn bereits aus der gemeinsamen Arbeit an der

/ Keine Kommentare

Frage der Woche: Wer sind dieTeilnehmer Ihres Projektes?

Wer sind Ihre Teilnehmer und Teilnehmerinnen? Wie ist es dazu gekommen, dass Sie mit dieser Teilnehmergruppe arbeiten? Welche Rolle spielt es für das Projekt, dass die Teilnehmer und TeilnehmerInnen eine oder keine Migrationsgeschichte haben?  Welche anderen Aspekte (Alter, Geschlecht, soziale

/ Ein Kommentar

Frage der Woche: Wer sind dieTeilnehmer Ihres Projektes?

Wer sind Ihre Teilnehmer und Teilnehmerinnen? Wie ist es dazu gekommen, dass Sie mit dieser Teilnehmergruppe arbeiten? Welche Rolle spielt es für das Projekt, dass die Teilnehmer und TeilnehmerInnen eine oder keine Migrationsgeschichte haben?  Welche anderen Aspekte (Alter, Geschlecht, soziale

/ Ein Kommentar

Kurzporträt Atanas, vorgestellt von Slaveya

Was beeindruckt Dich am Museum? Die Mutter und das Kind: von Lehmbruck, von Käthe Kollwitz. Dann auch die Soldaten auf dem Boden – von Duane Hanson – aus dem Vietnam-Krieg. Darüber kann man viel nachdenken und traurig werden. Ausstellung und

/ Keine Kommentare

Kurzporträt Atanas, vorgestellt von Slaveya

Was beeindruckt Dich am Museum? Die Mutter und das Kind: von Lehmbruck, von Käthe Kollwitz. Dann auch die Soldaten auf dem Boden – von Duane Hanson – aus dem Vietnam-Krieg. Darüber kann man viel nachdenken und traurig werden. Ausstellung und

/ Keine Kommentare

Kurzporträt Ilknur, vorgestellt von Atanas

- Gefällt Dir das Museum? Ja, sehr schön, sehr interessant. – Wie findest Du das Projekt? Sehr interessant. – Möchtest Du das nächste Mal mit Deiner Familie kommen? Ja, vielleicht. Für das nächste Mal ist das eine gute Idee! -

/ Keine Kommentare

Kurzporträt Ilknur, vorgestellt von Atanas

- Gefällt Dir das Museum? Ja, sehr schön, sehr interessant. – Wie findest Du das Projekt? Sehr interessant. – Möchtest Du das nächste Mal mit Deiner Familie kommen? Ja, vielleicht. Für das nächste Mal ist das eine gute Idee! -

/ Keine Kommentare

Kurzporträt Slaveya

-Warum machst Du mit? Weil das Museum interessant ist, weil ich mehr lernen und mein Deutsch verbessern will. – Was gefällt Dir im Museum? Von den Skulpturen: am besten die “Große Stehende” von Lehmbruck und die Mutter mit dem Kind.

/ Keine Kommentare

Kurzporträt Slaveya

-Warum machst Du mit? Weil das Museum interessant ist, weil ich mehr lernen und mein Deutsch verbessern will. – Was gefällt Dir im Museum? Von den Skulpturen: am besten die “Große Stehende” von Lehmbruck und die Mutter mit dem Kind.

/ Keine Kommentare

Kurzporträt Zaharinka

Kurzporträt Zaharinka Neshkova -Warum nehmen Sie am Projekt “Im Herzen Europa(s)” teil? Ich nehme an dem Projekt teil, weil es eine Möglichkeit  ist, mehr über die deutsche Kunst und Kultur zu erfahren als bisher in meiner Heimat Bulgarien und in

/ Keine Kommentare

Kurzporträt Zaharinka

Kurzporträt Zaharinka Neshkova -Warum nehmen Sie am Projekt “Im Herzen Europa(s)” teil? Ich nehme an dem Projekt teil, weil es eine Möglichkeit  ist, mehr über die deutsche Kunst und Kultur zu erfahren als bisher in meiner Heimat Bulgarien und in

/ Keine Kommentare