Wie schreibt man Bildunterschriften

Die Selbstdarsteller waren auch kurz vor Weihnachten fleißig. Wir mussten aus einer Vielzahl von tollen Fotos, die die Jugendlichen gemacht haben, auswählen. Es gab ganz unterschiedliche Motive mit zum großen Teil tollen Geschichten dazu. Aber leider können wir nicht alle

/ Keine Kommentare

Wie schreibt man Bildunterschriften

Die Selbstdarsteller waren auch kurz vor Weihnachten fleißig. Wir mussten aus einer Vielzahl von tollen Fotos, die die Jugendlichen gemacht haben, auswählen. Es gab ganz unterschiedliche Motive mit zum großen Teil tollen Geschichten dazu. Aber leider können wir nicht alle

/ Keine Kommentare

Abschluss des künstlerisch-poetischen Projekts in Romanes und Deutsch im Lehmbruck-Museum

Projektleiterin Sybille Kastner und künstlerische Leiterin Dr. Sidona Bauer

/ Keine Kommentare

Abschluss des künstlerisch-poetischen Projekts in Romanes und Deutsch im Lehmbruck-Museum

Projektleiterin Sybille Kastner und künstlerische Leiterin Dr. Sidona Bauer

/ Keine Kommentare

PlastikBar Eröffnung im Lehmbruck Museum

Kooperationspartner Merfin Demir, Museumsleiterin Dr. Söke Dinkla und Projektleiterin Sybille Kastner

/ Keine Kommentare

PlastikBar Eröffnung im Lehmbruck Museum

Kooperationspartner Merfin Demir, Museumsleiterin Dr. Söke Dinkla und Projektleiterin Sybille Kastner

/ Keine Kommentare

Abschlussabend im Lehmbruck Museum

Das Projekt “Im Herzen Europa(s): ein künstlerisch-poetisches Projekt in Romanes und Deutsch” kulminierte am 4.12. mit seiner Abschlusspräsentation in der PlastikBar des Lehmbruck-Museums. Die “Dichter” rezitierten ihre Gedichte in Romanes, Bulgarisch, Rumänisch, Serbisch, Italienisch und Deutsch. Kleinere Gruppierungen zu den

/ Keine Kommentare

Abschlussabend im Lehmbruck Museum

Das Projekt “Im Herzen Europa(s): ein künstlerisch-poetisches Projekt in Romanes und Deutsch” kulminierte am 4.12. mit seiner Abschlusspräsentation in der PlastikBar des Lehmbruck-Museums. Die “Dichter” rezitierten ihre Gedichte in Romanes, Bulgarisch, Rumänisch, Serbisch, Italienisch und Deutsch. Kleinere Gruppierungen zu den

/ Keine Kommentare

Frage der Woche: Hat sich Ihr Projekt so entwickelt, wie Sie es erwartet haben?

Welche Überraschungen hat es gegeben? Mussten Sie Ihre Pläne ändern? Warum ja und in welcher Hinsicht? Was ist besonders gut, was nicht so gut gelaufen?  

/ 2 Kommentare

Frage der Woche: Hat sich Ihr Projekt so entwickelt, wie Sie es erwartet haben?

Welche Überraschungen hat es gegeben? Mussten Sie Ihre Pläne ändern? Warum ja und in welcher Hinsicht? Was ist besonders gut, was nicht so gut gelaufen?  

/ 2 Kommentare

Von den Workshops zum textilen Ideenaustausch beim Textiltag

Der 10. Textiltag im Museum Europäischer Kulturen am 19. Oktober schloss sich der Ausstellungseröffnung “Textile Vielfalt. Objekte aus 60 Jahren künstlerischer Textilgestaltung in Potsdam” an. Er bot unseren Workshop-Teilnehmerinnen nach den zwei ersten Workshops die Gelegenheit, eigenständig die Fachkenntnisse zu

/ Keine Kommentare

Von den Workshops zum textilen Ideenaustausch beim Textiltag

Der 10. Textiltag im Museum Europäischer Kulturen am 19. Oktober schloss sich der Ausstellungseröffnung “Textile Vielfalt. Objekte aus 60 Jahren künstlerischer Textilgestaltung in Potsdam” an. Er bot unseren Workshop-Teilnehmerinnen nach den zwei ersten Workshops die Gelegenheit, eigenständig die Fachkenntnisse zu

/ Keine Kommentare

Ausstellungseröffnung Stromgeschichte(n) – Bilder und geteilte Erinnerungen im Spiegel der Zeit und der Kulturen

Am 23.11.14 um 15.00 Uhr eröffneten wir vor rund 50 Gästen die Ausstellung Stromgeschichte(n). Nach langer Planung und viel Arbeit stehen nun 6 verschiedene Ausstellungseinheiten:eine Küche, ein Wohnzimmer, ein Keller, eine Waschküche, der Außenbereich und die Teestube. Nach einer kurzen

/ Keine Kommentare

Ausstellungseröffnung Stromgeschichte(n) – Bilder und geteilte Erinnerungen im Spiegel der Zeit und der Kulturen

Am 23.11.14 um 15.00 Uhr eröffneten wir vor rund 50 Gästen die Ausstellung Stromgeschichte(n). Nach langer Planung und viel Arbeit stehen nun 6 verschiedene Ausstellungseinheiten:eine Küche, ein Wohnzimmer, ein Keller, eine Waschküche, der Außenbereich und die Teestube. Nach einer kurzen

/ Keine Kommentare

Frage der Woche: Welches Thema haben Sie für Ihr Projekt gewählt?

Warum haben Sie sich für dieses Thema entschieden? Hat es einen expliziten “Migrationsbezug”? Warum wollten Sie ein solches Thema oder warum gerade nicht? Wie sind Ihre bisherigen Erfahrungen mit dem Projektthema? Wie ist es bei den Teilnehmern und Teilnehmerinnen angekommen?

/ Ein Kommentar

Frage der Woche: Welches Thema haben Sie für Ihr Projekt gewählt?

Warum haben Sie sich für dieses Thema entschieden? Hat es einen expliziten “Migrationsbezug”? Warum wollten Sie ein solches Thema oder warum gerade nicht? Wie sind Ihre bisherigen Erfahrungen mit dem Projektthema? Wie ist es bei den Teilnehmern und Teilnehmerinnen angekommen?

/ Ein Kommentar

Neues von den Hiergeblieben!en: Die Präsentation der Projektergebnisse im FHXB Museum

Am Donnerstag, 27.11.2014, wurden die Ergebnisse des Projekts “Mein Zuhause im Museum” aka “Die Hiergeblieben(!)en” in unserer Ausstellung “ortsgespräche” erstmals öffentlich präsentiert! Martin Düspohl, Leiter des FHXB Museums, begrüßte die Projekt-Teilnehmerinnen und ihre Gäste. Bei Tee und Keksen sahen wir

/ Keine Kommentare

Neues von den Hiergeblieben!en: Die Präsentation der Projektergebnisse im FHXB Museum

Am Donnerstag, 27.11.2014, wurden die Ergebnisse des Projekts “Mein Zuhause im Museum” aka “Die Hiergeblieben(!)en” in unserer Ausstellung “ortsgespräche” erstmals öffentlich präsentiert! Martin Düspohl, Leiter des FHXB Museums, begrüßte die Projekt-Teilnehmerinnen und ihre Gäste. Bei Tee und Keksen sahen wir

/ Keine Kommentare

Neues von den Selbstdarstellern: Zu Besuch bei gEMIDe

Nach zwei Wochen haben wir uns gestern alle wieder getroffen. Diesmal haben wir die Jugendlichen in den Räumen von gEMIDe getroffen. Sie hatten als Aufgabe Fotos von ihren Lieblingsorten und besonders wichtigen Dingen zu machen. Zusätzlich sollten sie schon mal

/ Keine Kommentare

Neues von den Selbstdarstellern: Zu Besuch bei gEMIDe

Nach zwei Wochen haben wir uns gestern alle wieder getroffen. Diesmal haben wir die Jugendlichen in den Räumen von gEMIDe getroffen. Sie hatten als Aufgabe Fotos von ihren Lieblingsorten und besonders wichtigen Dingen zu machen. Zusätzlich sollten sie schon mal

/ Keine Kommentare